Über diese Website

Mein Name ist Pierre Schleicher, ich bin am 06.04.2000 geboren worden und besuche das Hermann-Tast Gymnasium in Husum. Seit klein auf interessiere ich mich für Filme, meine Kindheit wurde geprägt von „Star Wars“, „Indiana Jones“, „Jurassic Park“ und diversen Disney Produktionen, sowie den Filmen der Augsburger Puppenkiste. Bei einem Film ist für mich neben der inhaltlichen Ebene auch die audiovisuelle wichtig, da der Film natürlich aus Bildern und Ton besteht. So kann ein Film inhaltlich stark, aber audiovisuell schwach sein und deshalb eine durchschnittliche Wertung bekommen. Ebenfalls wichtig für mich ist die Ideologiekritik. So kann ein Film zwar technisch und inhaltlich durchaus gelungen sein, aber bedenkliche oder gar menschenfeindliche Aussagen verbreiten und deshalb auch eine niedrige Note bekommen.

Ich werte auf einer Skala von 0 bis 10, wobei 0 die schlechteste und 10 die beste Wertung darstellt. 0 Punkte bekommt dabei nur ein absolut hassenswerter Film, der sowohl technisch als auch inhaltlich versagt und von seiner Ideologie her höchst bedenklich ist. Ein bis drei Punkte sind bei mir mehr oder weniger die gleiche Wertung, Filme mit dieser Wertung versagen auf allen Ebenen und sind teilweise, aber nicht zwingend, ideologisch bedenklich. Dabei stellen 1, 2, und 3 nur Differenzierungen des Versagens eines Films dar. Ein Film mit 4 Punkten ist ein Film, der durchaus gute Ansätze hat, aber durch deutliche Schwächen unter dem Durchschnitt abfällt. Ein 5-Punkte Film ist ein absolut durchschnittlicher Film, der entweder technisch oder inhaltliche Stärken und Schwächen hat, die sich ungefähr ausgleichen, oder sowohl technisch als auch inhaltlich nicht erwähnenswert gestaltet ist. Ein Film mit 6 Punkten ist ein sehr guter Film, der sich klar über den Durchschnitt abhebt. Der Film ist weit von der Perfektion entfernt und hat einige große Schwächen, durch viele Stärken in anderen Bereichen fallen diese aber nicht auf. Filme mit 7 Punkten sind herausragende Filme, die durchaus Beachtung verdienen, aber immer noch vereinzelte Schwächen vorweisen. Filme mit 8 und 9 Punkten sind absolute Meisterwerke, die sich eigentlich nur minimale Schwächen leisten, diese aber sowohl durch audiovisuelle als auch inhaltliche Stärke wieder ausgleichen. 10 Punkte Filme sind dann Filme, die beinahe Vollkommenheit erreichen und sowohl inhaltlich als auch audiovisuell keine erkennbaren Schwächen haben.

Ich bewerte dabei alle Filme gleich, ein Unterhaltungsblockbuster wird also nicht weniger streng als ein Arthouse Film betrachtet. Differenzieren tue ich nur zwischen Real- und Animationsfilmen. Letztere Filmgattung wird weniger streng bewertet, da diese durch die Ermangelung physisch anwesender Schauspieler und Limitationen der Grafikprogramme/Handzeichnungen audiovisuell weniger Möglichkeiten als der Realfilm hat.

Im Rahmen der Kritik werde ich durchaus Szenen des Films spoilern, dass heißt im Endeffekt, dass immer mit einigen Spoilern beim lesen zu rechnen ist. Erst, wenn es sich um meines erachten nachs für den Film essenzielle Twists handelt, werde ich zu Beginn der Kritik eine Spoilerwarnung setzen. Ich muss hier noch anmerken, dass alle auf der Website verwendeten Bilder nicht mir, sondern den jeweiligen Produktionsfirmen gehören.

Viel Spaß mein Lesen wünscht,

Pierre Schleicher

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s